Qualitätsanforderungen und Audits

Qualitätsanforderungen und Audits

Die Qualitätsanforderungen und Audits werden immer aufwändiger. Obwohl die EU178/2002, die seit 1.1.2005 in Kraft ist und fordert, dass alle Lebensmittel lückenlos rückverfolgbar sein müssen, werden alle Chargendaten in 80% der Betriebe immer noch manuell auf Papierbasis dokumentiert. Je nach Größe des Betriebes sind hier 1-3 Mitarbeiter kontinuierlich beschäftigt, diese Daten zu erfassen und zu dokumentieren.

Hoher Personalaufwand bei manueller Eingabe und Aufnahme der Daten
- Unvollständige bzw. verfälschte Daten durch Tippfehler
- Prozessrückmeldung mit hohem Zeitversatz-keine Echtzeitdaten
- Keine lückenlose Produktionsdokumentation
- Keine automatisierte Chargenrückverfolgung
- Keine zeitnahe Übersicht über Rohstoffe, Verpackungsmaterialien und Fertigprodukte im Warenwirtschaftssystem
- Keine Eingrenzung der Produkte im Störfall.
- Keine kurzfristige Aussage über betroffene Produkte bei Reklamationen.

Diese Arbeitsweise wird in ca.80% der mittelständischen Betriebe heute noch praktiziert! Alle sprechen von Industrie 4.0 und arbeiten häufig noch wie vor 30 Jahren.

Qualitätsanforderungen und Audits

Das könnte dir auch gefallen